Allgemeine Nutzungsbedingungen von OneAffiniti

Datum des Inkrafttretens: 9. August 2021

Diese Vereinbarung zu den Allgemeinen Nutzungsbedingungen („Vereinbarung“) wird zwischen OneAffiniti (wie in Klausel 21 unten definiert) und dem Unternehmen, das im Anmeldeformular angegeben ist („Sie“ oder „Ihr/e“), geschlossen. Diese Vereinbarung umfasst (i) die unten aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“), die Ihren Zugriff auf und die Nutzung der von OneAffiniti bereitgestellten Dienstleistungen Ihrerseits regeln, und (ii) das Anmeldeformular, das Sie ausgefüllt haben, um Dienstleistungen von OneAffiniti anzufordern. Sie stimmen zu, dass die Person, die das Anmeldeformular in Ihrem Namen ausgefüllt hat, befugt ist, Sie an die AGB zu binden. Großgeschriebene Begriffe dieser Vereinbarung werden in Klausel 21 definiert.

Indem Sie ein Anmeldeformular an OneAffiniti senden oder die Dienstleistungen nutzen, akzeptieren Sie die Vereinbarung und erklären sich damit einverstanden, an diese gebunden zu sein.

  1. Dienstleistungen
    1. Sie beauftragen OneAffiniti, Dienstleistungen in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung bereitzustellen.
    2. OneAffiniti räumt Ihnen eine nicht-exklusive, weltweit gültige, nicht übertragbare Lizenz für den Zugriff auf und die Nutzung der Dienstleistungen in Übereinstimmung mit der Vereinbarung ein. Diese ist für die genannte Laufzeit gültig und dient nur für interne Geschäftszwecke.
    3. Sie bestätigen und stimmen zu, dass Sie diese AGB angenommen haben und an sie gebunden sind, wenn eine ordnungsgemäß befugte Person, die in Ihrem Namen handelt, in Ihrem Namen das Anmeldeformular absendet (das auf diese AGB verweist), und in jedem Falle stimmen Sie zu, an diese AGB gebunden zu sein, sobald Sie auf die Dienstleistungen zugreifen und sie nutzen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass jede Person, die in Ihrem Namen handelt, Zugriff auf die bereitgestellten Dienstleistungen hat und diese nutzt, die AGB einhält.
    4. Sie bestätigen und stimmen zu, dass bestimmte Features der Dienstleistungen von Drittanbietern oder über Software-Anwendungen von Dritten bereitgestellt werden oder mit diesen zusammen verwendet werden. Ihre Nutzung von derartigen Dienstleistungen unterliegt gegebenenfalls separaten Bestimmungen, die zwischen Ihnen und dem Dritten gelten. OneAffiniti gewährleistet keine dauerhafte Verfügbarkeit der Dienstleistungen von Drittanbietern und stellt die Bereitstellung gegebenenfalls ein, ohne dass sich daraus für Sie ein Anspruch bezüglich Rückerstattungen, Gutschriften oder sonstigen Entschädigungen seitens OneAffiniti ergibt.
  2. Laufzeit
    1. Die Vereinbarung läuft zum Datum des Inkrafttretens an und bleibt bis zur Beendigung in Übereinstimmung mit Klausel 17 bestehen.
  3. Änderungen an den AGB und Dienstleistungen

    1. OneAffiniti kann bestimmte Dienstleistungen oder bestimmte Features und Funktionen zu einem gegebenen Zeitpunkt ändern oder entfernen. Soweit dies praktikabel ist, informiert OneAffiniti Sie innerhalb von 30 Tagen schriftlich über die Änderungen, die für Ihre Nutzung der Dienstleistungen wesentlich sind. OneAffiniti kann die AGB zu jedem beliebigen Zeitpunkt ändern, und diese treten unter Einhaltung der schriftlichen Ankündigung von OneAffiniti innerhalb von 30 Tagen sofort in Kraft. OneAffiniti wertet Ihre fortgesetzte Nutzung der Dienstleistungen nach Ablauf der 30-tägigen Frist zur Ankündigung als Annahme der geänderten Dienstleistungen und AGB. Falls Sie mit den geänderten Dienstleistungen nicht einverstanden sind, endet diese Vereinbarung in Übereinstimmung mit Klausel 17.
  4. Marketingmaterialien
    1. Durch die Bereitstellung der Dienstleistungen erstellt und bietet OneAffiniti in Ihrem Namen Marketingmaterialien, und führt, sofern Sie dies gewählt haben, Lead-Qualifizierungen und/oder Lead-Generierungen durch.
    2. Falls Ihr Zugriff auf und die Nutzung von Dienstleistungen (teilweise oder vollständig) von einem Sponsoren finanziert wird, enthalten die Marketingmaterialien bzw. Verlinkten Seiten Sponsoreninhalte. Sie erkennen an und sichern zu, dass das Versenden von Marketingmaterialien mit Sponsoreninhalten nicht gegen für Sie geltende Vereinbarungen oder Gesetze verstößt.
    3. Falls Ihr Zugriff auf und die Nutzung von Dienstleistungen nicht von einem Sponsoren finanziert wird, enthalten die Marketingmaterialien bzw. Verlinkten Seiten keine Sponsoreninhalte.
    4. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Marketingmaterialien zu prüfen, bevor sie Abonnenten bereitgestellt werden. Falls Sie nicht möchten, dass OneAffiniti in Ihrem Namen Marketingmaterialien bereitstellt, sind Sie verpflichtet, OneAffiniti so schnell wie möglich, aber in jedem Falle innerhalb von 48 Stunden, nachdem OneAffiniti die Marketingmaterialien an Sie versendet hat, darauf hinzuweisen. Wenn Sie OneAffiniti nicht innerhalb von 48 Stunden kontaktieren, werden wir in Ihrem Namen Marketingmaterialien bereitstellen.
    5. OneAffiniti empfiehlt keinerlei Waren oder Dienstleistungen, die über die Marketingmaterialien beworben, sichtbar bzw. zugänglich gemacht oder abgewickelt werden.
    6. Deshalb können Sie Handelsmarken, Logos, Copyright oder sonstige Eigentumsangaben bzw. Bezeichnungen von OneAffiniti, die in den Marketingmaterialien aufgeführt sind, nicht entfernen, ablehnen oder etwaige Änderungen daran anfordern. Falls Ihr Zugriff auf und die Nutzung von Dienstleistungen von einem Sponsoren finanziert wird, können Sie keine Änderungen an Sponsoreninhalten in Marketingmaterialien anfordern.
    7. OneAffiniti gibt keinerlei Gewährleistungen oder Zusicherungen bezüglich der Richtigkeit, Qualität, Integrität und Rechtmäßigkeit der Dienstleistungen und stellt diese wie besehen, ohne Mängelgewähr bereit. Sie stimmen zu, dass die Nutzung von und der Rückgriff auf etwaige Dienstleistungen Ihrerseits oder seitens der Abonnenten auf Ihr eigenes Risiko und das Risiko des Abonnenten erfolgt, und OneAffiniti weist im gesetzlich zulässigen Rahmen im Zusammenhang mit der Nutzung von und dem Rückgriff auf etwaige(n) Dienstleistungen Ihrerseits und seitens der Abonnenten sämtliche Verantwortung von sich.
    8. Sie allein sind für Ihre Beziehung mit Ihren Abonnenten und sämtliche Produkte und Dienstleistungen (einschließlich aller Finanzdienstleistungen) verantwortlich, die Sie Abonnenten anbieten. Obwohl OneAffiniti Dienstleistungen im Bereich Lead-Qualifizierung und/oder Lead-Generierung anbietet, gewährleistet OneAffiniti nicht, dass ein Abonnent etwaige Verkäufe oder Transaktionen im Zusammenhang mit Produkten und Dienstleistungen oder der Verfügbarkeit eines Produkts oder einer Dienstleistung, das/der in den Marketingmaterialien oder auf Verlinkten Seiten aufgeführt ist, tatsächlich tätigt oder durchführt. Sie stimmen zu, dass Sie bezüglich der Durchführung von Verkäufen und Transaktionen sowie möglichen Verkäufen und Transaktionen, die sich aus den Marketingmaterialien oder Verlinkten Seiten ergeben, einschließlich etwaiger Zahlungsstreitigkeiten, in die ein Abonnent involviert ist, oder etwaiger Verstöße gegen eine Vereinbarung oder ein Angebot zwischen Ihnen und einem Abonnenten die alleinige Verantwortung tragen, und OneAffiniti weist im gesetzlich zulässigen Rahmen diesbezüglich sämtliche Verantwortung von sich.
    9. Sie bestätigen und stimmen zu, dass nichts, das im Rahmen der Dienstleistungen bereitgestellt wird, als rechtliche, finanzielle oder steuerrechtliche Beratung ausgelegt wird.
    10. OneAffiniti verpflichtet sich, sämtliche Anstrengungen zu unternehmen, um sicherzustellen, dass Marketingmaterialien, die im Rahmen der Dienstleistungen gesendet werden, in sämtlichen E-Mail-Plattformen ein einheitliches Erscheinungsbild aufweisen. OneAffiniti macht diesbezüglich jedoch keine Gewährleistungen.
  5. Abonnentenlisten
    1. Sie sichern zu, dass Sie der Eigentümer von Abonnentenlisten sind bzw. das Recht haben, diese zu nutzen und OneAffiniti zur Nutzung bereitzustellen, und dass Abonnentenlisten in Übereinstimmung mit allen geltenden Gesetzen erstellt wurden und keine Rechte des Geistigen Eigentums, keine Datenschutzgesetze und keine sonstigen Rechte Dritter verletzen.
    2. Sie stellen sicher, dass Daten aus den Abonnentenlisten jederzeit korrekt und auf dem neuesten Stand sind.
    3. Sie stellen sicher, dass die Abonnentenlisten keine regierungsbezogenen Identifikatoren, Bankkontonummern, Gesundheitsdaten, Strafregisterauszüge oder sonstige sensible Daten oder Informationen spezieller Kategorien im Sinne der geltenden Datenschutzgesetze aufweisen.
    4. Sie werden sicherstellen, dass die Abonnentenlisten keine Verteiler-E-Mail-Adressen (wie nachstehend definiert), E-Mail-Adressen oder sonstige personenbezogene Daten enthalten, die aus dem Internet oder aus Nachrichtengruppen kopiert oder ausgelesen wurden, und keine gekauften, geliehen oder gemieteten Listen, E-Mail-Adressen oder sonstige personenbezogene Daten, die entweder ohne (a) Zustimmung vom E-Mail-Empfänger erhalten wurden, der die Anti-Spam-Gesetze und Datenschutzgesetze einhält, oder (b) für die bezüglich der Erhebung und Offenlegung gegenüber OneAffiniti zum Zwecke der Bereitstellung der Dienstleistungen keine gültige Gesetzesgrundlage vorliegt. „Verteiler-E-Mail-Adresse“ bezeichnet eine E-Mail-Adresse, die mit einer Verteilerliste verknüpft ist. Eine E-Mail kann an mehrere Empfänger gesendet werden, indem die E-Mail an eine einzelne E-Mail-Adresse gesendet wird, die mit der Verteilerliste verknüpft ist.
    5. Sie können Marketingmaterialien jederzeit für Abonnenten abmelden.
    6. Sie stimmen zu, dass OneAffiniti die Daten aus den Abonnentenlisten zu einem gegebenen Zeitpunkt verwenden und aktualisieren kann, um sicherzustellen, dass die in den Abonnentenlisten angegebenen Kontaktangaben, einschließlich E-Mail-Adressen, gültig sind, und Sie stimmen zu, dass Sie keine Marketingmaterialien mehr an Abonnenten senden, die Marketingmaterialien abgemeldet haben.
    7. Sofern nicht anderweitig unter dieser Klausel 5 erlaubt, wird OneAffiniti Ihre Abonnentenlisten nicht ohne Ihre (mündlich oder schriftlich erteilte) Zustimmung Sponsoren gegenüber offenlegen.
    8. Wenn die Dienstleistungen (teilweise oder vollständig) von einem Sponsoren finanziert werden, stimmen Sie zu, dass Sie uns Angaben zu Ihren Verkäufen und Transaktionen (gegebenenfalls einschließlich personenbezogener Daten von Abonnenten) („Daten zu Verkäufen und Transaktionen“) bereitstellen, damit wir die Wirksamkeit und Leistung der jeweiligen Dienstleistungen prüfen können. Außerdem stimmen Sie zu, dass wir etwaige Daten zu Verkäufen und Transaktionen für diese Zwecke an relevante Sponsoren weitergeben dürfen. Wir werden Sie entsprechend informieren, falls diese Verpflichtung nicht für Sie gilt.
    9. Mit Ihrer zuvor eingeholten Zustimmung kann OneAffiniti Daten zu Leads, die über die Bereitstellung von Dienstleistungen (gegebenenfalls einschließlich Informationen zu Ihren Abonnentenlisten) generiert wurden, an Sponsoren weitergeben, wenn:
      1. dies erforderlich ist, damit ein Sponsor die Wirksamkeit etwaiger von ihm gesponserten Dienstleistungen verifizieren kann; und/oder
      2. der Sponsor diese Informationen als Bedingung für das Sponsoring benötigt oder um weiterhin etwaige Dienstleistungen zu sponsern

      und im Falle von (a) und (b) dient die Weitergabe etwaiger dieser Informationen nur dem Zweck, die Leistung der jeweiligen Dienstleistung zu prüfen, die der Sponsor mitfinanziert, und hinsichtlich einer derartigen Weitergabe bestehen zwischen OneAffiniti und dem Sponsoren angemessene vertragliche Schutzklauseln.

    10. Keine Bestimmung in dieser Vereinbarung schränkt das Recht von OneAffiniti ein, zusammengefasste oder anonymisierte Daten an Sponsoren weiterzugeben, wie in Klausel 12.5 festgelegt.
    11. Sie bestätigen und stimmen zu, dass OneAffiniti Ihre Abonnentenlisten für die Zwecke der Vereinbarung an Drittanbieter von OneAffiniti weitergeben darf, was Folgendes beinhalten kann: (a) Hilfe bei der Bereitstellung, Verwaltung, dem Hosting und der Unterstützung der Dienstleistungen, Funktionen und Aktivitäten, (b) Wartung der Websites, der Verlinkten Seiten, der Marketingmaterialien und der entsprechenden Datenbanken und/oder (c) Durchführung von Datenanalysen, Bereitstellung von Werbung und IT-Dienstleistungen, Datenverarbeitung, -speicherung und -sicherung und Telemarketing-Dienstleistungen.
    12. In Bezug auf die Lead-Generierung werden wir Ihnen Leads auf der Grundlage von (von uns festgelegten) Kriterien zuordnen, und Sie erklären sich damit einverstanden: (a) die Leads, die wir Ihnen zuordnen, Ihrer Marketing-Datenbank hinzuzufügen und (b) in Fällen, in denen Leads von einem Drittanbieter bereitgestellt werden, alle von diesem Drittanbieter gestellten Bedingungen für die Nutzung dieser Leads einzuhalten (diese werden wir Ihnen entsprechend mitteilen). Wenn Sie mit der Einhaltung der Bedingungen des Drittanbieters nicht einverstanden sind, dürfen Sie die Leads nicht verwenden und müssen sie, falls Sie sie bereits erhalten haben, aus Ihren Systemen löschen und dies bestätigen.
    13. Vorbehaltlich der Bestimmungen in dieser Klausel 5 bestätigt OneAffiniti, dass die Abonnentenlisten Ihr Eigentum bleiben und alle Rechte des Geistigen Eigentums an den Abonnentenlisten weiterhin bei Ihnen ruhen. Sie räumen OneAffiniti das Recht ein, die Abonnentenlisten für die in der Vereinbarung festgelegten Zwecke zu verwenden, offenzulegen, zu reproduzieren und aufzurufen.
    14. Sie allein sind dafür verantwortlich, Ihre Abonnentenlisten gegen unerwartete Datenbeschädigung oder -verluste abzusichern. OneAffiniti trägt keine Verantwortung für etwaige Datenverluste, die Ihre Abonnentenlisten betreffen.
  6. Von Abonnenten abgeleitete Daten
    1. Sie bestätigen und stimmen zu, dass OneAffiniti durch die Verwendung von Cookies, Web-Beacons und anderen verwandten Technologien die Nutzung der Marketingmaterialien durch Ihre Abonnenten verfolgen und überwachen kann und statistische, verhaltens- und leistungsbezogene Daten (die personenbezogene Daten, Interessen und Vorlieben der Abonnenten enthalten können), die sich aus der Bereitstellung der Dienstleistungen ergeben, erheben, segmentieren, analysieren und zusammenstellen kann.
    2. OneAffiniti ist der Datenverantwortliche in Bezug auf Daten (einschließlich etwaiger Personenbezogener Daten), die aus den Aktivitäten von OneAffiniti im Sinne von Klausel 6.1 („Abgeleitete Daten“) erstellt oder zusammengestellt werden. Die Abgeleiteten Daten sind das alleinige und exklusive Eigentum von OneAffiniti oder seinen Lizenzgebern. Soweit Informationen in den Abonnentenlisten in die Abgeleiteten Daten aufgenommen werden, gewähren Sie OneAffiniti eine unwiderrufliche, weltweit gültige, nicht-exklusive, gebührenfreie, lizenzfreie kostenlose Lizenz (mit dem Recht zur Unterlizenzierung) zur Nutzung, Offenlegung, Vervielfältigung sowie zum Zugriff auf derartige Daten aus Abonnentenlisten für die in dieser Klausel 6 dargelegten Zwecke.
    3. Sie bestätigen und stimmen zu, dass OneAffiniti (in der Tätigkeit als Datenverantwortlicher) die Abgeleiteten Daten für einzelne oder alle der folgenden Zwecke verwenden, offenlegen oder anderweitig verarbeiten kann:
      1. Um die Wirksamkeit der Dienstleistungen oder etwaiger Marketingkampagnen zu prüfen;
      2. Um Direktmarketing durchzuführen oder Displaywerbung für Abonnenten bereitzustellen (dieser Vorgang wird gegebenenfalls in Ihrem Namen oder von OneAffiniti [für gesponserte Dienstleistungen] im Namen eines Sponsoren durchgeführt);
      3. Um die geschätzten Kaufabsichten von Abonnenten zu melden;
      4. Um Abonnenten eine bessere Erfahrung zu bieten und diese zu personalisieren;
      5. Um die Dienstleistungen für Sie und andere Kunden zu optimieren; und
      6. OneAffiniti kann die Abgeleiteten Daten im Zusammenhang mit den oben genannten Aktivitäten gegenüber etwaigen Personen offenlegen (einschließlich Sponsoren und Drittanbieter).
    4. OneAffiniti kann Abgeleitete Daten mit Daten von anderen seriösen Datenquellen oder öffentlich verfügbaren Quellen kombinieren.
  7. Ihre Nutzung der Dienstleistungen
    1. Sie stimmen zu, die Dienstleistungen in Übereinstimmung mit der Vereinbarung und den geltenden Gesetzen zu nutzen.
    2. Sie sind verantwortlich für die Bereitstellung Ihrer eigenen internen Einrichtungen (einschließlich Terminal, Server, Software, SQL-Datenbanklizenzen, Modem und Telekommunikationseinrichtung oder -dienstleistungen, falls zutreffend), die für den Zugriff auf die Dienstleistungen erforderlich sind. OneAffiniti übernimmt keine Verantwortung für etwaige Ausfälle Ihrer internen Zugriffsmöglichkeiten bzw. Ihrer internen Dienstleistungen.
    3. Um auf die Dienstleistungen zugreifen zu können, müssen Sie über ein Konto verfügen. Sie bestimmen einen zentralen Ansprechpartner, der für die Vereinbarung zuständig ist („Hauptansprechpartner“). Sie ermächtigen den Hauptansprechpartner, alle im Rahmen der Vereinbarung anfallenden Angelegenheiten in Ihrem Namen zu handhaben.
    4. Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Kontodaten jederzeit korrekt und auf dem neuesten Stand sind. Sie müssen Ihre Passwörter und andere Sicherheitsdaten, die für den Zugriff auf und die Nutzung der Dienstleistungen verwendet werden, geheim halten und sicher aufbewahren. Sie stimmen zu, angemessene Schritte zu unternehmen, einschließlich der Implementierung angemessener Sicherheitsmaßnahmen, um sicherzustellen, dass keine unbefugten Personen Zugriff auf die jeweilige Dienstleistung erhalten und keine unbefugte Nutzung der Dienstleistungen erfolgt.
    5. Sie stimmen zu, dass Ihre Nutzung der Dienstleistungen, einschließlich des Zugriffs auf die Websites und Ihr Konto, nur für rechtmäßige Zwecke erfolgt. Außerdem stimmen Sie zu, die folgenden Handlungen zu unterlassen:
      1. Material zu veröffentlichen oder zu übertragen, das die Rechte anderer verletzt oder auf eine Weise gegen sie verstößt, die ungesetzlich, bedrohlich, beleidigend, verleumderisch, in die Privatsphäre oder die Öffentlichkeitsrechte eingreifend, vulgär, obszön, profan, hasserfüllt oder rassistisch oder ethnisch oder anderweitig anstößig ist;
      2. Zu einem Verhalten zu ermutigen, das kriminell ist, eine zivilrechtliche Haftung nach sich ziehen oder anderweitig gegen ein Gesetz verstoßen würde;
      3. Sich als eine natürliche oder juristische Person auszugeben oder ihre Zugehörigkeit zu einer natürlichen oder juristischen Person fälschlich anzugeben;
      4. Inhalte hochzuladen, zu posten, zu übertragen oder anderweitig zur Verfügung zu stellen, die die Rechte einer anderen Vertragspartei verletzen, einschließlich der Rechte aus Datenschutzgesetzen, Markenrechten, Urheberrechten und anderen Rechten des Geistigen Eigentums;
      5. Werbung oder eine andere Form der Anwerbung zu betreiben, die gegen ein Gesetz verstößt oder von OneAffiniti im Rahmen der Vereinbarung nicht genehmigt wurde;
      6. Marketingmaterial (einschließlich Bilder und Fotos) selbst oder über einen anderen Dienst, einschließlich E-Mail, ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung zu reproduzieren, zu kommunizieren oder zu versenden;
      7. Ein Verhalten an den Tag zu legen, das irreführend oder täuschend ist oder einen Abonnenten irreführen oder täuschen dürfte, oder eine falsche oder irreführende Aussage in Verbindung mit einem Produkt oder einer Dienstleistung eines Sponsoren abzugeben;
      8. Ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von OneAffiniti etwaige Zusicherungen in Bezug auf OneAffiniti, im Namen von OneAffiniti oder bezüglich einer der Dienstleistungen abzugeben;
      9. Sich an Aktivitäten zu beteiligen, die die Dienstleistungen stören oder unterbrechen, oder zu versuchen, sich unbefugten Zugang zu den Dienstleistungen (einschließlich der Server und Netzwerke, die mit den Dienstleistungen verbunden sind) zu verschaffen, einschließlich des Hochladens, Übertragens oder anderweitigen Verfügbarmachens von schädlichem oder bösartigem Code, Dateien, Skripten, Agenten, Programmen oder Ähnlichem, die dazu bestimmt oder in der Lage sind, eine der folgenden Funktionen auszuführen oder zu ermöglichen: Unterbrechung, Deaktivierung, Schädigung, Korrumpierung oder anderweitige Beeinträchtigung der Sicherheit, der Integrität, des Betriebs oder der Funktionalität eines Computersystems, einer Datenbank oder eines Netzwerks (oder eines anderen Geräts, auf dem ein solcher Code gespeichert oder installiert ist), einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Viren, Würmern, Zeitbomben und Trojanische Pferde, oder Gewährung eines unbefugten Zugriffs darauf;
      10. Die Integrität oder Leistung der Dienstleistungen oder der in den Dienstleistungen enthaltenen Daten Dritter zu verzerren, zu stören oder zu unterbrechen;
      11. Zu versuchen, Computerprogramme, die zur Bereitstellung der Dienstleistungen verwendet werden, zu verändern, zu kopieren, anzupassen, zu reproduzieren, zu demontieren, zu dekompilieren oder zurückzuentwickeln.
    6. Sie verpflichten sich, OneAffiniti unverzüglich über alle Beschwerden, Ansprüche, Streitigkeiten oder Anträge auf Zugriff, Berichtigung oder Löschung von Personen, einschließlich Abonnenten, Regulierungsbehörden, Generalstaatsanwälten oder Regierungsbehörden oder -stellen, bezüglich folgender Angelegenheiten zu informieren:
      1. der Dienstleistungen;
      2. der Übertragung von elektronischen Nachrichten in Verbindung mit den Dienstleistungen; oder
      3. der personenbezogenen Daten eines Abonnenten; und

      Sie stimmen zu, alle angemessenen Schritte zu unternehmen, um OneAffiniti dabei zu helfen, auf etwaige Beschwerden und Ansprüche zu reagieren.

  8. Zahlungsbedingungen
    1. Es fallen keine Abonnementgebühren an, wenn Ihr Zugriff auf und die Verwendung von Dienstleistungen vollständig von einem Sponsoren finanziert werden. Wenn Ihr Zugriff auf und die Verwendung von Dienstleistungen nicht vollständig von einem Sponsoren finanziert werden, stimmen Sie zu, eine monatliche Abonnementgebühr im Voraus an OneAffiniti zu zahlen.
    2. Gebühren und Kosten werden in Übereinstimmung mit den derzeitig gültigen Preisen von OneAffiniti errechnet. OneAffiniti kann seine Gebühren und Kosten jederzeit ändern und wird Sie innerhalb von 30 Tagen schriftlich auf die Änderungen hinweisen. Wenn Sie mit etwaigen Änderungen nicht einverstanden sind, können Sie diese Vereinbarung in Übereinstimmung mit Klausel 17.1 beenden.
    3. Sie sind dafür verantwortlich, die mit den Dienstleistungen verbundenen Preise, Features und Beschränkungen zu prüfen. Sie müssen die erforderliche Einzugsermächtigung erteilen, damit die Zahlung per Lastschrift erfolgen kann, und sicherstellen, dass Ihre Lastschriftdaten jederzeit korrekt und auf dem neuesten Stand sind.
    4. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Gebühren und Kosten exklusive aller anwendbaren Steuern und Abgaben; diese sind von Ihnen zu zahlen.
  9. Rechte des Geistigen Eigentums
    1. Alle Rechte des Geistigen Eigentums an den Materialien, die die Dienstleistungen, Marketingmaterialien, Verlinkte Seiten, etwaige Websites und Abgeleitete Daten umfassen, die infolge der in Klausel 6.1 aufgeführten Aktivitäten von OneAffiniti erstellt wurden, sind das alleinige und ausschließliche Eigentum von OneAffiniti oder seinen Lizenzgebern. Keine Bestimmung in dieser Vereinbarung gewährt oder überträgt Ihnen irgendwelche Rechte des Geistigen Eigentums an Dienstleistungen, Marketingmaterialien, Verlinkten Seiten, Abgeleiteten Daten oder Websites.
    2. Sie verpflichten sich, keinen Teil der Materialien, die die Dienstleistungen, Marketingmaterialien, Verlinkten Seiten, Abgeleiteten Daten oder Websites umfassen, zu kopieren, zu ändern, zu modifizieren, zu vervielfältigen oder zu verbreiten, es sei denn, dies ist im Rahmen der Vereinbarung ausdrücklich gestattet.
    3. Ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von OneAffiniti dürfen Sie weder das Logo, die Handelsmarke, die Dienstleistungsmarke, den Domainnamen noch andere unverwechselbare Markenmerkmale von OneAffiniti oder einer anderen Person verwenden oder verbreiten (es sei denn, dies ist im Rahmen der Vereinbarung und in von OneAffiniti speziell zugelassenen Materialien ausdrücklich gestattet). Sie erkennen an, dass Sie weder während noch nach der Laufzeit das Recht haben, auf den Softwarecode, einschließlich des Objektcodes, des Zwischencodes und des Quellcodes der Websites oder der Dienstleistungen, zuzugreifen.
    4. Sie erklären sich damit einverstanden, dass OneAffiniti Ihren Firmennamen, Ihr Logo, Ihre Handelsmarke und Ihre Erfahrungsberichte für seine Werbe- und Marketingzwecke nach eigenem Ermessen ohne Einschränkungen und ohne Zahlungen an Sie verwenden darf. Sie gewähren OneAffiniti eine weltweite, nicht-exklusive, unentgeltliche und lizenzfreie Lizenz, etwaige Inhalte auf diese Weise zu nutzen, vorausgesetzt, dass OneAffiniti Ihren Firmennamen, Ihr Logo und Ihre Handelsmarken nicht für Werbe- oder Marketingzwecke in einer Weise verwendet, die Ihren guten Namen und Ihren Ruf eindeutig beeinträchtigen würde. Sie garantieren, dass Sie Eigentümer dieser Inhalte sind oder das Recht haben, diese zu nutzen, und dass die Nutzung dieser Inhalte durch OneAffiniti nicht die Rechte Dritter verletzt.
    5. Jede Vertragspartei wird nach bestem Wissen und Gewissen keine Handlungen vornehmen oder zulassen, die in irgendeiner Weise den Geschäftswert oder andere Rechte der anderen Vertragspartei an ihren Rechten des Geistigen Eigentums beeinträchtigen oder die Rechte des Geistigen Eigentums der anderen Vertragspartei anderweitig beeinträchtigen oder schädigen könnten.
  10. Vertrauliche Informationen
    1. Jede Vertragspartei ist verpflichtet, die vertraulichen Informationen der anderen Vertragspartei (einschließlich der Bedingungen dieser Vereinbarung) vertraulich zu behandeln, und keine Vertragspartei wird schriftliche oder elektronisch aufgezeichnete vertrauliche Informationen offenlegen oder zulassen, dass diese kopiert werden, außer für die Zwecke dieser Vereinbarung, wie die andere Vertragspartei ausdrücklich zustimmt, oder wie gesetzlich vorgeschrieben.
    2. Jede Vertragspartei darf die vertraulichen Informationen der anderen Vertragspartei nur an Personen weitergeben, die sich zur Wahrung der Geheimhaltung der vertraulichen Informationen in Übereinstimmung mit dieser Klausel 10 verpflichtet haben.
    3. Jede Vertragspartei muss die andere Vertragspartei unverzüglich über eine tatsächliche oder potenzielle Verletzung der Geheimhaltung, Offenlegung oder unbefugte Nutzung der vertraulichen Informationen der anderen Vertragspartei informieren und alle angemessenen Schritte unternehmen, um eine solche tatsächliche oder potenzielle Verletzung, Offenlegung oder unbefugte Nutzung zu verhindern oder zu beenden.
    4. Zu jeder Zeit während der Laufzeit oder bei Beendigung der Vereinbarung aus irgendeinem Grund kann eine offenlegende Vertragspartei von einer empfangenden Vertragspartei verlangen, alles zu vernichten oder an die offenlegende Vertragspartei zu übergeben, was sich in der Kontrolle der empfangenden Vertragspartei befindet und der offenlegenden Vertragspartei gehört oder zu vertraulichen Informationen der offenlegenden Vertragspartei zählt.
  11. Inhalte Dritter
    1. Die Dienstleistungen oder Websites können gegebenenfalls Inhalte Dritter enthalten. OneAffiniti übernimmt keine Verantwortung für Inhalte Dritter. Sie bestätigen und stimmen zu, dass OneAffiniti nicht für Verluste oder Schäden haftet, die Ihnen durch die Verfügbarkeit von Inhalten Dritter oder dadurch entstehen, dass Sie sich auf die Vollständigkeit, Richtigkeit oder das Vorhandensein von Werbung, Produkten oder anderen Materialien auf oder von Websites oder Ressourcen Dritter verlassen. OneAffiniti empfiehlt keinerlei Waren oder Dienstleistungen, die über die Dienstleistungen oder Websites beworben, sichtbar bzw. zugänglich gemacht oder abgewickelt werden.
  12. Datenschutz
    1. Wenn Sie OneAffiniti in Verbindung mit dieser Vereinbarung personenbezogene Daten (wie z. B. Abonnentenlisten) zur Verfügung stellen, gelten die folgenden Bestimmungen:
      1. Einhaltung von Datenschutzgesetzen: Sie bestätigen und stimmen zu (sofern nicht ausdrücklich anders angegeben), dass Sie der Datenverantwortliche in Bezug auf diese personenbezogenen Daten sind und dass Sie in Bezug auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Ihrerseits alle geltenden Datenschutzgesetze einhalten werden;
      2. Hinweis: Sie erkennen an und sichern zu, dass Sie vor der Weitergabe von personenbezogenen Daten an OneAffiniti den betroffenen Personen Informationen (in Form einer Mitteilung) übermittelt haben, die beschreiben, wie und warum ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, und dass diese Mitteilung mindestens Folgendes enthält:
        1. eine Beschreibung der Zwecke für die Verarbeitung, die Direktmarketing, Analysen, Profilerstellung und alle anderen nach dieser Vereinbarung zulässigen Zwecke, einschließlich der in Klausel 6.3 genannten, umfassen muss (zusammengefasst als die „Zwecke“ bezeichnet);
        2. eine Beschreibung aller Empfänger der personenbezogenen Daten, einschließlich Ihrer Dienstleister (wie OneAffiniti), und der Zwecke, für die diese Empfänger die personenbezogenen Daten verwenden werden;
      3. Zustimmung: Sie gewährleisten und sichern zu, dass Sie alle erforderlichen Einwilligungen von den betroffenen Personen für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke eingeholt haben und dass Sie Aufzeichnungen über diese Einwilligungen führen und diese OneAffiniti auf Anfrage zur Verfügung stellen werden;
      4. Datenqualität: Sie stellen sicher, dass die personenbezogenen Daten stets korrekt und auf dem neuesten Stand sind, und Sie werden OneAffiniti so schnell wie möglich auf alle Aktualisierungen der personenbezogenen Daten hinweisen;
      5. Sicherheit: Sie stellen sicher, dass Sie über angemessene Sicherheitsmaßnahmen verfügen, um die personenbezogenen Daten zu schützen, die im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung verarbeitet werden, einschließlich bei der Übermittlung der personenbezogenen Daten an OneAffiniti;
      6. Rechte der betroffenen Personen: Sie werden uns unverzüglich benachrichtigen, wenn Sie Nachrichten von betroffenen Personen erhalten, die ihre Rechte gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen ausüben, einschließlich (i) ihres Rechts auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung, (ii) ihres Rechts, Widerspruch gegen Direktmarketing einzulegen, oder (iii) ihres Rechts, die Zustimmung zur Verarbeitung zurückzuziehen. Die Vertragsparteien werden zusammenarbeiten, um die Einhaltung derartiger Nachrichten sicherzustellen;
      7. Datenschutzverletzung: Sie werden uns unverzüglich benachrichtigen, wenn Sie eine Sicherheitsverletzung feststellen, die zur Zerstörung, zum Verlust, zur unbefugten Offenlegung oder zum Zugriff auf die personenbezogenen Daten führt, die im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung verarbeitet werden („Sicherheitsvorfall“), und Sie und OneAffiniti werden gemeinsam alle Schritte beraten, die zur Eindämmung bzw. Behebung des Sicherheitsvorfalls unternommen werden müssen, um die Auswirkungen auf die betroffenen Personen und diese Vereinbarung zu minimieren; und
      8. Nachweis der Einhaltung: Sie werden vollständige und genaue Informationen aufbewahren, um die Einhaltung dieser Klausel 12 Ihrerseits nachzuweisen, einschließlich Kopien von erteilten und erhaltenen Zustimmungen (zusammenfassend als „Aufzeichnungen“ bezeichnet). Sie werden OneAffiniti diese Aufzeichnungen auf Anfrage zur Verfügung stellen, zusammen mit allen anderen Informationen, die OneAffiniti im vernünftigen Rahmen anfordert, um die Einhaltung dieser Klausel Ihrerseits nachzuweisen.
    2. Internationale Übertragungen:
      1. Wenn es in Verbindung mit einem Teil dieser Vereinbarung notwendig ist, personenbezogene Daten von einem Land oder Gebiet in ein anderes zu übertragen, werden Sie und OneAffiniti nach Treu und Glauben zusammenarbeiten, um alle Datenschutzgesetze einzuhalten, die für eine solche Übertragung gelten, einschließlich der unverzüglichen Ausführung aller erforderlichen Vereinbarungen bezüglich Übertragungen.
      2. Wenn die Übertragung personenbezogener Daten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“), Großbritannien oder der Schweiz in ein Land außerhalb des EWR, Großbritanniens oder der Schweiz erfolgt (das nicht Gegenstand eines Angemessenheitsbeschlusses nach den geltenden Gesetzen ist), vereinbaren die Vertragsparteien, dass:
        1. die dann aktuellen EU-Standardvertragsklauseln (Datenverantwortlicher an Auftragsverarbeiter) automatisch auf die Übertragung von personenbezogenen Daten angewendet werden, in Bezug auf die Sie der Datenverantwortliche sind und OneAffiniti der Auftragsverarbeiter ist; und
        2. die dann aktuellen EU-Standardvertragsklauseln (Stand Juni 2021 ist dies Set II Datenverantwortlicher an Datenverantwortlicher) automatisch für die Übertragung personenbezogener Daten gelten, für die sowohl Sie als auch OneAffiniti jeweils Datenverantwortliche sind.
      3. Die in dieser Vereinbarung enthaltenen Angaben zur Verarbeitung personenbezogener Daten (einschließlich der Beschreibung der Verarbeitung in Anlage 1) bilden die Grundlage für die Beschreibung der Übertragung, die gemäß den oben genannten anwendbaren Standardvertragsklauseln erforderlich ist.
      4. Die Sicherheitsmaßnahmen, die für die Standardvertragsklauseln bezüglich der Übertragung von Datenverantwortlichen an Auftragsverarbeiter gelten, werden in Anlage 2 aufgeführt.
      5. Alle Standardvertragsklauseln, die gemäß dieser Klausel 12.2 gelten, werden durch Verweis in dieser Vereinbarung aufgenommen. Wenn eine Aufsichtsbehörde, ein Gericht oder eine Behörde die physische Ausführung der Standardvertragsklauseln verlangt, werden die Vertragsparteien nach Treu und Glauben zusammenarbeiten, um dies ohne unangemessene Verzögerung zu tun.
      6. In Bezug auf andere Übertragungen aus anderen, oben nicht genannten Ländern, in denen lokale Gesetze die Einführung von Übertragungsklauseln oder deren Äquivalent verlangen, verpflichten sich die Vertragsparteien, nach Treu und Glauben zu handeln, um diese Anforderungen unverzüglich zu erfüllen.
    3. OneAffiniti als Datenverantwortlicher: Wenn OneAffiniti als Datenverantwortlicher im Rahmen dieser Vereinbarung personenbezogene Daten verarbeitet (einschließlich in Bezug auf Abgeleitete Daten), wird er diese personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit seinem Datenschutzhinweis verarbeiten.
    4. OneAffiniti als Auftragsverarbeiter: Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten durch OneAffiniti als Auftragsverarbeiter in Verbindung mit der Erbringung der Dienstleistungen gesetzlich vorgeschrieben ist, um die DSGVO einzuhalten, gelten die in Anlage 1 aufgeführten Bestimmungen.
    5. Weitergabe von Daten an Sponsoren: Wenn Sie gesponserte Dienstleistungen in Anspruch nehmen, können wir bestimmte zusammengefasste oder anonymisierte Daten über Ihre Teilnahme an diesen gesponserten Dienstleistungen an den Sponsoren weitergeben. Diese Daten werden Sie nicht auf individueller Ebene identifizieren und können einige oder alle der folgenden Punkte umfassen:
      1. Daten über Ihre Nutzung der gesponserten Dienstleistungen, einschließlich (aber nicht ausschließlich) Daten, die aus Ihrer Registrierung und Ihrem Onboarding, Ihren Kampagnenpräferenzen, Verkäufen und Transaktionen und/oder Umfrageaktivitäten stammen, und
      2. Daten, die wir über Sie aus Drittquellen erhalten und die wir verwenden, um unser Verständnis über Sie zu verbessern oder zu erweitern.
  13. Spam und Telemarketing
    1. Sie stimmen zu, dass Sie allein dafür verantwortlich sind, sicherzustellen, dass Abonnenten dem Erhalt der Marketingmaterialien oder der Lead-Qualifizierung zugestimmt haben oder dass eine rechtmäßige Grundlage für die Erbringung der Dienstleistungen durch OneAffiniti besteht, und Sie dürfen nur Abonnentenlisten importieren, aufrufen oder verwenden, die dem Erhalt der Marketingmaterialien oder der Lead-Qualifizierung zugestimmt haben oder für die eine andere rechtmäßige Grundlage für eine solche Verarbeitung und Übertragung besteht. Die Zustimmung gemäß dieser Klausel muss mit den geltenden Anti-Spam-Gesetzen oder Outbound-Calling-Gesetzen übereinstimmen. Sie müssen Aufzeichnungen über alle erhaltenen Zustimmungen aufbewahren und werden diese Aufzeichnungen OneAffiniti auf Anfrage zeitnah zur Verfügung stellen.
    2. Vorbehaltlich der Klausel 13.1 stimmt jede Vertragspartei zu, ihre Verpflichtungen gemäß den geltenden Anti-Spam-Gesetzen oder Outbound-Calling-Gesetzen jederzeit einzuhalten.
  14. Gewährleistungen
    1. Jede Vertragspartei erkennt gegenüber der anderen Vertragspartei an und sichert zu, dass zum Datum des Inkrafttretens Folgendes gegeben ist:
      1. Die jeweilige Vertragspartei hat die volle unternehmerische Befugnis, ihre Verpflichtungen aus der Vereinbarung zu realisieren und zu erfüllen, und dies verstößt nicht gegen eine andere Vereinbarung, bei der sie eine Vertragspartei ist;
      2. Die Vereinbarung stellt eine rechtliche, gültige und verbindliche Verpflichtung für sie dar, die gemäß ihren Bestimmungen durch geeignete Rechtsmittel durchsetzbar ist;
      3. Es sind keine Klagen, Ansprüche, Verfahren oder Untersuchungen, von denen sie Kenntnis hat und die einen wesentlichen Einfluss auf den Vertragsgegenstand haben könnten, gegen sie oder von ihr anhängig bzw. werden von ihr angedroht; und
      4. Sie verfügt über alle Lizenzen, Berechtigungen, Zustimmungen, Genehmigungen und Zulassungen, die nach allen geltenden Gesetzen erforderlich sind, um ihre Verpflichtungen aus der Vereinbarung zu erfüllen, gegebenenfalls auch in Bezug auf die Erbringung von Finanzdienstleistungen durch Sie, und im Übrigen alle Gesetze einhält, die für die Erfüllung dieser Verpflichtungen gelten.
  15. Haftungsbeschränkung
    1. Sie stimmen zu, dass Ihr Zugang zu den Dienstleistungen und deren Nutzung nach Ihrem eigenen Ermessen und auf Ihr eigenes Risiko erfolgt. Die Dienstleistungen werden ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit bereitgestellt. Soweit gesetzlich zulässig, bieten weder OneAffiniti noch seine verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter, Stellvertreter oder Bevollmächtigte Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf die Dienstleistungen hinsichtlich ihrer Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck oder Nichtverletzung von Rechten.
    2. Sie erkennen an, dass mit der Nutzung des Internets und der elektronischen Kommunikation im Allgemeinen bestimmte Risiken verbunden sind, die außerhalb der Kontrolle von OneAffiniti liegen und für die OneAffiniti keine Verantwortung übernimmt. OneAffiniti gewährleistet nicht, dass die bereitgestellten Dienstleistungen frei von Verzögerungen, ununterbrochen, fehlerfrei oder frei von Viren oder Fehlern sind. OneAffiniti übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für Verluste oder Schäden, die Ihnen entstehen könnten, einschließlich Schäden an Software oder Hardware, Lieferausfällen, Systemstörungen oder Verlust von Abonnentenlisten, die sich aus Ihrem Zugriff auf die Dienstleistungen oder deren Nutzung ergeben.
    3. OneAffiniti übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für Ansprüche, die Sie erfolgreich oder anderweitig im Rahmen einer Marketing-Development-Funds-Vereinbarung („MDF“: Vereinbarung zu Werbekostenzuschüssen) eines Sponsoren geltend machen. Sie allein sind dafür verantwortlich, Ihren Verpflichtungen im Rahmen der MDF-Vereinbarung eines Sponsoren nachzukommen, einschließlich aber nicht ausschließlich der Erbringung der vom Sponsor geforderten Leistungsnachweise.
    4. OneAffiniti schließt im größtmöglichen gesetzlich zulässigen Umfang jede direkte und indirekte Haftung, Folgeschäden oder Gewinn-, Umsatz-, Geschäfts- oder Firmenwertverluste aus, die sich aus Ihrem Zugriff auf die Dienstleistungen oder deren Nutzung ergeben könnten, unabhängig davon, ob sie unter einer Haftungstheorie, einschließlich Fahrlässigkeit, entstehen.
    5. Keine Bestimmung in der Vereinbarung begrenzt oder schließt die Haftung von OneAffiniti aus, die nach geltendem Recht nicht rechtmäßig ausgeschlossen oder begrenzt werden kann. Dementsprechend gelten für Sie nur die Einschränkungen, die in Ihrem Land rechtmäßig sind, und die Haftung von OneAffiniti ist auf das gesetzlich maximal zulässige Maß beschränkt.
    6. OneAffiniti schließt im größtmöglichen gesetzlich zulässigen Umfang alle stillschweigenden Rechte, Rechtsbehelfe, Gewährleistungen, Bedingungen und Zusicherungen von oder zugunsten von Ihnen oder Dritten in Bezug auf Waren und Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Dienstleistungen aus, und insbesondere, wenn eine Bedingung, ein Zustand oder eine Gewährleistung in die Vereinbarung impliziert ist und nicht ausgeschlossen werden kann, beschränkt sich die Gewährleistung nach Ermessen von OneAffiniti auf Folgendes:
      1. Im Falle von Waren gilt eine bzw. gelten mehrere der folgenden Maßnahmen: Ersatz der Waren oder Lieferung gleichwertiger Waren oder Übernahme der Kosten für den Ersatz der Waren oder den Erwerb gleichwertiger Waren; und
      2. Im Falle von Dienstleistungen gilt die erneute Erbringung der Dienstleistungen (direkt oder indirekt) oder die Zahlung der Kosten für die erneute Erbringung der Dienstleistungen.
    7. OneAffiniti beschränkt seine Gesamthaftung, ob aus Vertrag, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), im Rahmen eines Gesetzes oder anderweitig, im Rahmen der oder in Verbindung mit der Vereinbarung und den Dienstleistungen auf 500 US-Dollar.
  16. Freistellung
    1. Sie stimmen zu, OneAffiniti und seine zugehörigen Körperschaften, verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter, Vertreter bzw. Bevollmächtigte bedingungslos von allen Ansprüchen, Schäden, Verlusten, Forderungen, Kosten bzw. Ausgaben oder Haftungen jeglicher Art freizustellen, die sich aus oder in Verbindung mit einem Verstoß Ihrerseits gegen die Vereinbarung oder Ihrem Zugriff auf und Ihrer Nutzung der Dienstleistungen ergeben, einschließlich:
      1. Verstößen gegen geltende Gesetze oder Branchenkodizes durch Sie, einschließlich Verstöße im Zusammenhang mit Ihrer Bereitstellung von Finanzdienstleistungen, falls zutreffend, und Verstößen gegen die Datenschutzgesetze, die Anti-Spam-Gesetze oder die Outbound-Calling-Gesetze;
      2. personenbezogener Daten, die Sie OneAffiniti im Rahmen oder in Verbindung mit der Vereinbarung bereitstellen;
      3. Ansprüchen Dritter oder Handlungen von Regulierungsbehörden, Generalstaatsanwälten oder Regierungsbehörden oder -stellen in Zusammenhang mit:
        1. ihrer Nutzung und ihrem Rückgriff auf etwaige Dienstleistungen; und
        2. im Zusammenhang mit der Erhebung, der Nutzung und der Offenlegung der Abonnentenlisten oder etwaigen personenbezogenen Daten, die in den Abonnentenlisten enthalten sind.
  17. Beendigung
    1. Jede Vertragspartei kann die Vereinbarung jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen schriftlich beenden. Nur im Falle einer Beendigung durch OneAffiniti gemäß dieser Klausel wird OneAffiniti eine Rückerstattung der von Ihnen bereits gezahlten Gebühren und Kosten leisten, für die die Dienstleistungen nicht erbracht werden. OneAffiniti ist nicht verpflichtet, eine Rückerstattung von Gebühren und Kosten in Bezug auf Dienstleistungen zu leisten, die OneAffiniti Ihnen gegenüber bereits erbracht hat.
    2. OneAffiniti ist berechtigt, die Vereinbarung zu beenden oder Ihren Zugang zu den Dienstleistungen oder deren Nutzung mit sofortiger Wirkung unter schriftlicher Ankündigung Ihnen gegenüber auszusetzen, wenn:
      1. Sie gegen eine Bestimmung der Vereinbarung verstoßen haben und dieser Verstoß nicht behoben werden kann oder nicht innerhalb von 14 Tagen, nachdem OneAffiniti Sie auf diesen Verstoß hingewiesen hat, behoben wird;
      2. Sie irgendeine Form der Insolvenz erleiden (soweit uns dies gesetzlich erlaubt ist);
      3. Ihr Zugang zu den und Ihre Nutzung der Dienstleistungen aus irgendeinem Grund nicht länger von einem Sponsor finanziert wird oder Sie nicht länger für die Dienstleistungen zahlen möchten;
      4. Sie alle Abonnentenlisten von den Dienstleistungen entfernen möchten und sich mehr als 3 Monate lang nicht in Ihrem Konto anmelden;
      5. Sie nicht länger im Besitz der relevanten Lizenz, Berechtigung, Zustimmung, Genehmigung oder Zulassung sind, die zur Erfüllung Ihrer Verpflichtungen aus der Vereinbarung erforderlich ist;
      6. die Zahlung für etwaige Gebühren und Kosten aussteht; oder
      7. OneAffiniti in gutem Glauben der Ansicht ist, dass die Aussetzung oder Beendigung Ihrer Nutzung der Dienstleistungen aus Sicherheitsgründen, zur Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Betriebs der Dienstleistungen oder in Fällen erforderlich ist, in denen Ihre Handlungen zu einer gesetzlichen Haftung für OneAffiniti oder andere Personen führen könnten.
    3. Sie sind berechtigt, die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung unter schriftlicher Ankündigung gegenüber OneAffiniti zu beenden, wenn OneAffiniti gegen eine Bestimmung der Vereinbarung verstoßen hat und dieser Verstoß nicht innerhalb von 14 Tagen, nachdem Sie OneAffiniti auf diesen Verstoß hingewiesen haben, behoben wird.
    4. Vorbehaltlich der Klausel 17.1 ist OneAffiniti nicht verpflichtet, eine Rückerstattung oder Gutschrift für Gebühren und Kosten zu leisten, die vor der Beendigung der Vereinbarung gezahlt wurden.
    5. Die Beendigung der Vereinbarung berührt nicht die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die bis einschließlich des Datums der Beendigung entstanden sind. Bei Beendigung der Vereinbarung:
      1. erlöschen alle Ihnen gewährten Rechte und Lizenzen mit sofortiger Wirkung;
      2. müssen Sie den Zugriff auf die Dienstleistungen und deren Nutzung sofort einstellen;
      3. werden Sie das Eigentum von OneAffiniti, das während der Laufzeit zur Verfügung gestellt wurde, innerhalb von fünf (5) Tagen nach der Beendigung durch OneAffiniti zurückgeben; und
      4. bleiben Sie für alle aufgelaufenen Gebühren und Kosten haftbar, die vor oder nach der Beendigung zur Zahlung fällig werden.
    6. Rechte und Pflichten, die nicht ausdrücklich auf die Dauer der Vereinbarung beschränkt sind, bleiben trotz Beendigung der Vereinbarung bestehen, einschließlich der Bestimmungen in Klausel 10 (Rechte des Geistigen Eigentums) und Klausel 10 (Vertrauliche Informationen).
  18. Höhere Gewalt
    1. Keine Vertragspartei haftet für ein Versäumnis oder eine Verzögerung bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus der Vereinbarung, wenn dieses Versäumnis oder diese Verzögerung auf Umstände zurückzuführen ist, die außerhalb der Kontrolle der Vertragspartei liegen („Höhere Gewalt“). Jede Vertragspartei, die aufgrund von Höherer Gewalt nicht in der Lage ist, eine Verpflichtung oder Bedingung aus der Vereinbarung zu erfüllen, muss die andere Vertragspartei so schnell wie möglich benachrichtigen und dabei die folgenden Details angeben:
      1. die Ursache und das Ausmaß der Nichterfüllung;
      2. das Datum, zu dem die Nichterfüllung anlief; und
      3. die Mittel, die zur Behebung oder Minderung der Höheren Gewalt vorgeschlagen werden.
    2. Jede Vertragspartei, die aufgrund von Höherer Gewalt nicht in der Lage ist, eine Verpflichtung oder Bedingung aus der Vereinbarung zu erfüllen, muss:
      1. alle wirtschaftlich vertretbaren Anstrengungen unternehmen, um die Höhere Gewalt so schnell wie möglich zu beheben oder zu mindern;
      2. die Leistung nach Beendigung der Höheren Gewalt so schnell wie möglich wieder aufnehmen; und
      3. die andere Vertragspartei benachrichtigen, wenn die Höhere Gewalt beendet ist oder so weit nachgelassen hat, dass eine Wiederaufnahme der Leistung möglich ist.
    3. Vorbehaltlich sonstiger Kündigungsbestimmungen ist die Nichterfüllung einer Verpflichtung oder Bedingung aus der Vereinbarung durch eine der Vertragsparteien entschuldigt, solange und soweit diese Erfüllung ganz oder teilweise durch ein Ereignis Höherer Gewalt verhindert wird, das gemäß Klausel 18.1 kommuniziert wurde.
    4. Der Zeitraum, in dem die Erfüllung einer Verpflichtung oder Bedingung durch Höhere Gewalt verhindert wurde, wird zu der in der Vereinbarung vorgesehenen Zeit für die Erfüllung dieser Verpflichtung oder Bedingung und zu der Zeit, die für die Ausführung einer von dieser Verpflichtung oder Bedingung abhängigen Handlung erforderlich ist, hinzugerechnet.
  19. Allgemeine Bestimmungen
    1. In Bezug auf den Vertragsgegenstand stellt die Vereinbarung die gesamte Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien dar und ersetzt alle mündlichen und schriftlichen Mitteilungen von oder im Namen einer der Vertragsparteien.
    2. Bei Widersprüchen zwischen einem der Dokumente, aus denen sich die Vereinbarung zusammensetzt, gilt für die Auslegung die folgende Rangfolge (wobei die Bestimmungen des Anmeldeformulars Vorrang vor den anderen Dokumenten haben, soweit eine Unvereinbarkeit vorliegt, usw.):
      1. Anmeldeformular;
      2. diese AGB und die Anlage;
      3. etwaige andere Dokumentennachweise, die in diesen AGB enthalten sind.
    3. Mitteilungen können per E-Mail gesendet werden. Sie erklären sich damit einverstanden, dass OneAffiniti die Beendigung per E-Mail an die E-Mail-Adresse schicken kann, die Sie im Anmeldeformular angegeben oder später übermittelt haben. Sie sind dafür verantwortlich, dass die E-Mail-Adresse, die Sie OneAffiniti zur Verfügung gestellt haben, ein aktuelles und überwachtes E-Mail-Konto ist. Sie können OneAffiniti Ihre Mitteilungen über die folgende E-Mail-Adresse zustellen: notices@oneaffiniti.com
    4. Das Versäumnis oder die Verzögerung einer Vertragspartei, eine Befugnis oder ein Recht auszuüben, gilt nicht als Verzicht auf diese Befugnis oder dieses Recht. Die Ausübung einer Befugnis oder eines Rechts schließt deren zukünftige Ausübung bzw. die Ausübung anderer Befugnisse oder Rechte nicht aus. Der Verzicht auf eine Bestimmung der Vereinbarung oder die Zustimmung einer Vertragspartei zu einer Abweichung von einer Bestimmung durch eine andere Vertragspartei ist unwirksam, es sei denn, es liegt ein schriftlicher Nachweis zwischen den Vertragsparteien vor.
    5. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von OneAffiniti keine Rechte an eine andere Person abtreten oder übertragen.
    6. Kein Bestimmung in der Vereinbarung fusioniert, löscht, verschiebt, mindert oder beeinträchtigt anderweitig die Rechte, Befugnisse oder Rechtsmittel, die eine Vertragspartei zu irgendeinem Zeitpunkt gegenüber einer anderen Vertragspartei oder einer anderen Person hat.
    7. Nichts in der Vereinbarung begründet eine Beziehung der Partnerschaft, eines Joint Ventures, einer Vertretung oder eines Beschäftigungsverhältnisses zwischen den Vertragsparteien.
    8. Sollte ein Teil der Vereinbarung von einem zuständigen Gericht für rechtswidrig, nichtig oder nicht durchsetzbar befunden werden, gilt dieser Teil als aus der Vereinbarung gestrichen und hat keinen Einfluss auf die Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen, es sei denn, die Streichung würde die von OneAffiniti beabsichtigte Wirkung der Vereinbarung ändern.
    9. Diese Vereinbarung sowie alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus oder in Verbindung mit dieser Vereinbarung oder ihrem Gegenstand oder ihrem Zustandekommen ergeben, unterliegen dem Recht des Landes, Staates oder Gebiets, in dem die OneAffiniti-Einheit, die diese Vereinbarung ausführt, ansässig ist, und werden nach diesem Recht ausgelegt. Für Finnigan Investments (Australia) Pty Limited (Australien, Neuseeland und Singapur) ist dies Neusüdwales sowie australisches Recht, und die Vereinbarung unterliegt der nicht ausschließlichen Gerichtsbarkeit der Gerichte von Australien. Für OneAffiniti Limited (Großbritannien und Europäischer Wirtschaftsraum) ist dies englisches Recht und die Vereinbarung unterliegt der nicht ausschließlichen Gerichtsbarkeit der Gerichte von England. Für OneAffiniti LLC (USA und Kanada) gilt das Recht des Staates Texas, USA, und die Vereinbarung unterliegt der nicht ausschließlichen Gerichtsbarkeit der Gerichte in Austin, Travis County, Texas, USA.
    10. Bei Abschluss der Vereinbarung hat sich keine der Vertragsparteien in Bezug auf den Vertragsgegenstand auf Gewährleistungen oder Zusicherungen (ob mündlich oder schriftlich) verlassen, die von irgendeiner Person abgegeben wurden, und hat in Bezug auf den Vertragsgegenstand ausschließlich auf ihre eigenen Recherchen zurückgegriffen. Diese Klausel gilt nicht für Gewährleistungen und Zusicherungen, die in der Vereinbarung ausdrücklich festgelegt sind.
    11. Wenn die Vereinbarung einer Vertragspartei ein Recht oder eine Befugnis zur Zustimmung oder Genehmigung in Bezug auf eine in der Vereinbarung genannten Angelegenheit einräumt, kann diese Vertragspartei die Zustimmung oder Genehmigung verweigern oder die Zustimmung bzw. Genehmigung bedingt oder bedingungslos erteilen, sofern in der Vereinbarung nichts anderes festgelegt wurde. Die eine Zustimmung oder Genehmigung ersuchende Vertragspartei muss alle Bedingungen erfüllen, die die andere Vertragspartei an ihre Zustimmung oder Genehmigung knüpft.
  20. Streitbeilegung
    1. Wenn sich aus der Vereinbarung eine Streitigkeit ergibt oder sich auf die Vereinbarung oder deren Verletzung, Beendigung, Gültigkeit oder Gegenstand bezieht, vereinbaren die Vertragsparteien, sich nach dem unten dargelegten Verfahren nach Treu und Glauben zu bemühen, die Streitigkeit durch Verhandlungen zwischen den Vertragsparteien beizulegen. Sollten derartige Verhandlungen scheitern, sollte eine Beilegung über eine Mediation in Übereinstimmung mit den Mediationsregeln des Resolution Institute, ACN 008 651 232, ersucht werden, bevor auf ein Schiedsverfahren oder einen Rechtsstreit zurückgegriffen wird.
      1. Eine Vertragspartei, die behauptet, dass ein Streitfall entstanden ist, muss die andere Vertragspartei schriftlich darüber in Kenntnis setzen und dabei die Art der Streitigkeit erläutern.
      2. Nach Erhalt der in Klausel 19.1 (a) genannten Mitteilung müssen die Vertragsparteien innerhalb von sieben (7) Tagen nach Erhalt der Mitteilung versuchen, die Streitigkeit durch ein Treffen zwischen dem CEO oder Geschäftsführer oder einem gleichwertigen Vertreter der Vertragsparteien oder ihren jeweiligen Beauftragten beizulegen.
      3. Wenn die Streitigkeit nicht innerhalb von sieben (7) Tagen oder einer weiteren von den Vertragsparteien vereinbarten Frist beigelegt wird, ist die Streitigkeit zur Schlichtung an das Resolution Institute, ACN 008 651 232, zu verweisen.
      4. Die Mediation ist in Übereinstimmung mit den Mediationsregeln des Resolution Institute in der jeweils gültigen Fassung durchzuführen, die beim Resolution Institute erhältlich sind. Darin werden die anzuwendenden Verfahren, das Verfahren zur Auswahl des Mediators und die anfallenden Kosten festgelegt, und deren Bestimmungen gelten als in die Vereinbarung aufgenommen.
    2. Diese Klausel schließt nicht aus, dass eine der Vertragsparteien gegebenenfalls eine Unterlassungsklage oder andere vorläufige Maßnahmen bei einem zuständigen Gericht beantragt, vorbehaltlich der Klausel 19.9.
    3. Die Vertragsparteien vereinbaren, jede Mediation, die sich aus der Vereinbarung ergibt, einschließlich des Gegenstands der Mediation und der während der Mediation gehörten Beweise, vertraulich zu behandeln.
    4. Die Vertragsparteien vereinbaren, die Mediation an einem geeigneten Ort durchzuführen (dieser ist entsprechend zu bestimmen). In Ermangelung einer Übereinkunft zwischen den Vertragsparteien ist der Ort der Mediation Sydney, Neusüdwales, Australien.
    5. Trotz des Bestehens einer Streitigkeit müssen die Vertragsparteien weiterhin alle ihre jeweiligen Verpflichtungen aus der Vereinbarung erfüllen.
  21. Definitionen
    1. Definitionen
      In der Vereinbarung werden die folgenden Begriffe wie folgt definiert, sofern der Kontext nichts anderes vorsieht:

      1. Konto“ bezeichnet ein Online-Konto, das Ihnen von OneAffiniti zur Verfügung gestellt wird, damit Sie auf die Dienstleistungen zugreifen und diese nutzen können;
      2. Anti-Spam-Gesetze“ bezeichnet alle anwendbaren Gesetze in den jeweiligen Ländern, die die Übertragung von elektronischen Nachrichten regeln;
      3. Vertrauliche Informationen“ sind alle Geschäftsgeheimnisse, Ideen, Know-how, Konzepte, Arbeitsmethoden, Management, Betriebsabläufe, Verfahren, Finanz- und Geschäftsinformationen, ob in schriftlicher oder anderer Form, die sich auf die Vertragsparteien beziehen, jedoch keine Informationen, die aus anderen Gründen als einer unbefugten Offenlegung öffentlich zugänglich sind;
      4. Datenverantwortlicher“ bezeichnet die Stelle, die die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt, oder hat etwaige sonstige Bedeutungen, die diesem Begriff oder einem ähnlichen Begriff gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zukommen, einschließlich des Begriffs „verantwortliche Partei“;
      5. Auftragsverarbeiter“ bezeichnet die Einheit, die personenbezogene Daten im Auftrag des Datenverantwortlichen verarbeitet, oder hat etwaige sonstige Bedeutungen, die diesem Begriff oder einem ähnlichen Begriff gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zukommen;
      6. Betroffene Person“ bezeichnet eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person oder hat etwaige sonstige Bedeutungen, die diesem Begriff oder einem ähnlichen Begriff gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zukommen, und schließt Abonnenten ein;
      7. Abgeleitete Daten“ hat die in Klausel 6.2 festgelegte Bedeutung;
      8. Datum des Inkrafttretens“ ist das frühere der beiden folgenden Daten: das Datum, an dem Sie ein gültiges und vollständiges Anmeldeformular einreichen und die Dienstleistungen von OneAffiniti anfordern, oder das Datum, an dem Sie die Nutzung der Dienstleistungen beginnen;
      9. Gebühren und Kosten“ bezeichnet die Abonnementgebühr und alle anderen anwendbaren Gebühren und Kosten, die Sie zu einem gegebenen Zeitpunkt an OneAffiniti für die Dienstleistungen zahlen;
      10. Insolvenz“ bedeutet, dass Sie nicht in der Lage sind oder Gefahr laufen, Ihre Schulden bei Fälligkeit zu begleichen, und schließt jede Form des Konkurses oder der Insolvenzverwaltung ein;
      11. Rechte an Geistigem Eigentum“ bezeichnet alle bestehenden und künftigen Eigentumsrechte, Rechte, Titel und Interessen (sowohl rechtlich als auch wirtschaftlich) an geistigem Eigentum weltweit, einschließlich Eigentum, Rechten, Titeln und Interessen in Bezug auf Urheberrechte, Patente, Erfindungen, Designs, Marken, Domain-Namen, Geschäftsgeheimnisse, Know-how und alle anderen Rechte des geistigen Eigentums gemäß der Definition in Artikel 2 des Übereinkommens zur Errichtung der Weltorganisation für geistiges Eigentum von 1967 [World Intellectual Property Organisation, WIPO] (unabhängig davon, ob sie eingetragen sind oder nicht) sowie alle Anträge oder Rechte zur Beantragung der Eintragung einzelner Eigentumsrechte, Rechte, Titel und Interessen;
      12. Gesetze“ bezeichnet alle anwendbaren Gesetze, Verordnungen, Satzungen, Richtlinien und/oder rechtsverbindliche Regeln, Anordnungen und andere Anforderungen von internationalen, bundesstaatlichen, staatlichen, provinziellen oder lokalen Regierungsbehörden (und alle Änderungen oder Nachfolger davon). Soweit dies für Ihre Verpflichtungen relevant ist, werden Sie bei der Beurteilung der „Anwendbarkeit“ die Gesetze berücksichtigen, die sich sowohl auf das Land beziehen, in dem Sie die Dienstleistungen nutzen, als auch auf das Land, in dem Ihr Abonnent ansässig ist;
      13. Lead-Generierung“ bezeichnet die Generierung von Marketing-Leads, auch durch den Kauf von Leads von Drittanbietern und/oder die Generierung von Leads durch OneAffiniti;
      14. Lead-Qualifizierung“ bezeichnet die Kontaktaufnahme mit Ihrem Abonnenten, die per E-Mail oder Telefon erfolgen kann, in Bezug auf einzelne Waren oder Dienstleistungen, die in den Marketingmaterialien oder auf Verlinkten Seiten enthalten sind, um festzustellen, ob der Abonnent wahrscheinlich einen Verkauf oder eine Transaktion hinsichtlich Waren oder Dienstleistungen durchführt;
      15. Verlinkte Seiten“ bezeichnet alle von OneAffiniti als Teil der Dienstleistungen erstellten Websites, die in den Marketingmaterialien verlinkt sein können;
      16. Marketingmaterialien“ bezeichnet Marketingmaterial, das von OneAffiniti als Teil der Dienstleistungen erstellt wird und Inhalte, Informationen, Display-Werbung, Werbeaktionen, Gutscheine, Links zu Verlinkten Seiten, Sponsoreninhalte und andere Inhalte Dritter enthalten kann;
      17. OneAffiniti (auch „wir“, „uns“, „unser/e“) bezeichnet die OneAffiniti-Einheit in dem Gebiet, in dem Sie ansässig sind. Wenn Sie in Australien, Neuseeland oder Singapur ansässig sind, ist das Finnigan Investments (Australia) Pty Limited ABN 70 155 747 765, mit Geschäftssitz in Suite 1007, Level 10, 109 Pitt Street, Neusüdwales, Australien. Wenn Sie in Großbritannien oder dem Europäischen Wirtschaftsraum ansässig sind, ist das OneAffiniti Limited of Herschel House, 58 Herschel Street, Slough SL1 1PG, Großbritannien. Wenn Sie in Kanada oder in den USA ansässig sind, ist das OneAffiniti, LLC, eine in Delaware, USA, ansässige Limited Liability Company.
      18. Outbound Calling Laws“ bezeichnet alle anwendbaren Gesetze in den jeweiligen Ländern, die Outbound-Telemarketing-Anrufe regeln;
      19. Zulässige Empfänger“: Die Vertragsparteien dieser Vereinbarung, die Mitarbeiter der einzelnen Vertragsparteien, alle Dritten, die mit der Erfüllung von Verpflichtungen im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung beauftragt sind, was im Falle von OneAffiniti ohne Einschränkung alle in Klausel 5.8 genannten Dritten bezeichnet.
      20. Personenbezogene Daten“ bezeichnet alle Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (eine identifizierbare natürliche Person ist jemand, der direkt oder indirekt durch Bezugnahme auf eindeutige Kennungen oder andere persönliche Faktoren identifiziert werden kann) oder hat etwaige sonstige Bedeutungen, die diesem Begriff oder einem ähnlichen Begriff gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zukommen;
      21. Datenschutzgesetze“ bezeichnet alle anwendbaren Gesetze, Verordnungen, Satzungen, Richtlinien und/oder rechtsverbindlichen Vorschriften, Anordnungen und sonstigen Bestimmungen einer internationalen, bundesstaatlichen, staatlichen, provinziellen oder lokalen Regierungsbehörde (sowie alle Änderungen oder Nachfolger davon), die sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten/Informationen, den Datenschutz und/oder die Vertraulichkeit beziehen, denen eine Vertragspartei unterliegt und die auf die Dienstleistungen anwendbar sind. Soweit dies für Ihre Verpflichtungen relevant ist, werden Sie bei der Beurteilung der „Anwendbarkeit“ die Datenschutzgesetze berücksichtigen, die sich sowohl auf das Land beziehen, in dem Sie die Dienstleistungen nutzen, als auch auf das Land, in dem Ihr Abonnent ansässig ist;
      22. Verarbeitung“ und ihre Ableitungen umfassen jeden Vorgang oder eine Reihe von Vorgängen, die an personenbezogenen Daten oder an Gruppen von personenbezogenen Daten durchgeführt wird, unabhängig davon, ob dies mit automatisierten Mitteln geschieht oder nicht, wie z. B. das Erheben, Aufzeichnen, Organisieren, Strukturieren, Speichern, Anpassen oder Ändern, Abrufen, Abfragen, Verwenden, Offenlegen durch Übertragen, Verbreiten oder anderweitiges Verfügbarmachen, Abgleichen oder Kombinieren, Einschränken, Löschen oder Vernichten, oder hat etwaige sonstige Bedeutungen, die diesem Begriff oder einem ähnlichen Begriff gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen zukommen;
      23. Anmeldeformular“ bezeichnet jedes Formular, einschließlich eines elektronischen Formulars, das Sie ausfüllen, um Dienstleistungen von OneAffiniti anzufordern, zusammen mit den darin angegebenen Informationen und allen von OneAffiniti vereinbarten Änderungen des Anmeldeformulars. Alle Anmeldeformulare gelten als Bestandteil dieser AGB und unterliegen diesen AGB;
      24. Website“ bezeichnet eine Website, die von OneAffiniti betrieben wird, einschließlich oneaffiniti.com, und zum Eigentum von OneAffiniti gehört.
      25. Sponsor“ bezeichnet jede juristische Person, die OneAffiniti beauftragt, ihre Inhalte oder Links in die Marketingmaterialien oder die Verlinkten Seiten aufzunehmen, die von OneAffiniti in Ihrem Namen als Teil der Dienstleistungen bereitgestellt werden;
      26. Sponsoreninhalte“ sind Inhalte, Informationen oder Links, die Produkte oder Dienstleistungen des Sponsoren bewerben;
      27. Dienstleistungen“ bezeichnet alle Dienstleistungen, die Ihnen von OneAffiniti im Rahmen dieser Vereinbarung zur Verfügung gestellt werden, einschließlich der Entwicklung und Bereitstellung von Marketingmaterialien und Verlinkten Seiten; der digitalen Marketing- und Analysedienstleistungen, die als Software bereitgestellt werden, die über eine Website für die Bereitstellung von Marketingmaterialien in Ihrem Namen als Dienstleistung verfügbar ist; der Bereitstellung von Erkenntnissen über Abonnenten; der Durchführung der Lead-Qualifizierung (falls ausgewählt); der Durchführung der Lead-Generierung (falls ausgewählt); und anderer Dienstleistungen, die von OneAffiniti zur Verfügung gestellt werden, auf die über eine Website zugegriffen werden kann, bzw. alle Dienstleistungen von Drittanbietern von OneAffiniti;
      28. Abonnent“ bezeichnet eine Person, über die Sie personenbezogene Daten verarbeiten und an die Sie Marketingmaterialien senden oder mit der Sie anderweitig über die Dienstleistungen in Kontakt treten oder kommunizieren;
      29. Abonnentenlisten“ bezeichnet die Listen von Abonnenten, die Sie auf die Website hochladen, OneAffiniti zur Verfügung stellen oder OneAffiniti bereitstellen, um Marketingmaterialien zu erhalten; der Begriff umfasst jedoch keine Abgeleiteten Daten;
      30. Abonnementgebühr“ bezeichnet, falls zutreffend, die von Ihnen im Voraus an OneAffiniti zu zahlende monatliche Gebühr für Ihren Zugang zu und Ihre Nutzung der Dienstleistungen;
      31. Laufzeit“ bezeichnet den Zeitraum, wie in Klausel 2 dieser AGB definiert, und schließt alle verlängerten Laufzeiten ein;
      32. Inhalte Dritter“ sind Inhalte, Informationen, Daten, Texte, Grafiken, Bilder, Videos, Audiodateien, Links, Werbung oder andere Materialien, die in die Dienstleistungen, die Marketingmaterialien, die Verlinkten Seiten oder Websites integriert sind, die nicht Eigentum von OneAffiniti sind oder bei denen es sich um Sponsoreninhalte handelt;
      33. Sie“ oder „Ihr/e“ bezeichnet die Person, die die Vereinbarung eingeht, wie auf dem Anmeldeformular angegeben.
    2. Auslegung
      In der Vereinbarung werden die folgenden Begriffe wie folgt definiert, sofern der Kontext nichts anderes erfordert:

      1. Wörter, die im Singular stehen, schließen den Plural ein und umgekehrt;
      2. Wörter, die ein Geschlecht angeben, schließen jedes Geschlecht ein;
      3. Ein Verweis auf eine Vertragspartei, eine Klausel, eine Anlage oder einen Anhang ist ein Verweis auf eine Vertragspartei und einen Anhang sowie eine Klausel und eine Anlage der Vereinbarung, und ein Verweis auf die Vereinbarung schließt jede Anlage und jeden Anhang ein;
      4. Ein Ausdruck, der eine natürliche Person bezeichnet, schließt eine Körperschaft, eine Partnerschaft, ein Joint Venture, eine Vereinigung oder eine andere juristische Person ein;
      5. Ein Verweis auf eine Vertragspartei in einem Dokument schließt die gesetzlichen persönlichen Vertreter, Nachfolger und zulässigen Abtretungsempfänger der jeweiligen Vertragspartei ein;
      6. Eine Zusicherung bzw. Vereinbarung von oder zugunsten von zwei oder mehr Personen bindet oder begünstigt sie gesamtschuldnerisch;
      7. Ein Verweis auf ein Gesetz oder eine Verordnung schließt alle Gesetze und Verordnungen ein, die diese ändern, konsolidieren oder ersetzen, und ein Verweis auf ein Gesetz schließt alle Vorschriften, Erklärungen, Verordnungen und Statute ein, die unter diesem Gesetz erlassen wurden;
      8. Ein Verweis auf ein Dokument schließt Änderungen oder Nachträge zu diesem Dokument oder dessen Ersatz ein; und
      9. Keine Auslegungsregel gilt zum Nachteil einer Vertragspartei, weil diese Vertragspartei für die Vorbereitung der Vereinbarung verantwortlich war.

Datum des Inkrafttretens: 9. August 2021

Anlage 1 – Datenschutz

Die Verpflichtungen in dieser Anlage gelten nur, wenn OneAffiniti im Zusammenhang mit der Erbringung der Dienstleistungen als Auftragsverarbeiter in Ihrem Namen (als der Datenverantwortliche) personenbezogene Daten verarbeitet.

Diese Anlage gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch das Unternehmen OneAffiniti, das als Datenverantwortlicher auftritt.

  1. Anweisungen: OneAffiniti wird die personenbezogenen Daten nur in Übereinstimmung mit Ihren Anweisungen und der Beschreibung der Verarbeitung verarbeiten (siehe Absatz 2 unten). Dies gilt auch im Hinblick auf die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer. Sie weisen uns an, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, um die Dienstleistungen bereitzustellen und wie anderweitig in der Vereinbarung erlaubt. Die Vereinbarung umfasst Ihre vollständigen Anweisungen an uns bezüglich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Zusätzliche oder abweichende Anweisungen müssen zwischen den Vertragsparteien schriftlich vereinbart werden, einschließlich der Kosten (falls zutreffend), die mit der Befolgung derartiger Anweisungen verbunden sind. OneAffiniti ist nicht dafür verantwortlich, festzustellen, ob Ihre Anweisungen mit geltendem Recht vereinbar sind. Sollten wir jedoch der Meinung sein, dass eine Ihrer Anweisungen gegen geltendes Recht verstößt, werden wir Sie so schnell wie möglich darauf hinweisen, und wir sind nicht verpflichtet, einer derartigen Anweisung nachzukommen.
  2. Beschreibung der Verarbeitung
    Zweck der VerarbeitungPersonenbezogene Daten werden von OneAffiniti zum Zwecke der Bereitstellung von Dienstleistungen verarbeitet.
    DauerPersonenbezogene Daten werden in Übereinstimmung mit der Aufbewahrungsrichtlinie von OneAffiniti und den Bestimmungen der Vereinbarung verarbeitet.
    Art der VerarbeitungDie Verarbeitung umfasst jeden Vorgang, der hinsichtlich personenbezogener Daten durchgeführt wird, unabhängig davon, ob dies mit automatisierten Mitteln geschieht oder nicht, wie z. B. das Erheben, Aufzeichnen, Organisieren, Strukturieren, Speichern, Anpassen oder Ändern, Abrufen, Abfragen, Verwenden, Offenlegen durch Übertragen, Verbreiten oder anderweitiges Verfügbarmachen, Abgleichen oder Kombinieren, Einschränken, Löschen oder Vernichten.
    Arten von personenbezogenen DatenDie Bereitstellung der Dienstleistungen umfasst gegebenenfalls die Verarbeitung personenbezogener Daten, die in Teilnehmerlisten enthalten sind, einschließlich:

    • Kontaktdaten (z. B. Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
    • Angaben zur Beschäftigung (z. B. Berufsbezeichnung, Unternehmen)
    Arten von betroffenen PersonenDie Erbringung der Dienstleistungen kann die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Abonnenten und Marketinginteressenten beinhalten, die Sie OneAffiniti in Verbindung mit den Dienstleistungen (falls vorhanden) zur Verfügung stellen.
  3. Geheimhaltung und Offenlegungen: OneAffiniti stellt sicher, dass die von uns mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten beauftragten Personen angemessene Geheimhaltungsverpflichtungen eingegangen sind. Wir werden die personenbezogenen Daten nur an Dritte (einschließlich unserer verbundenen Unternehmen und Unterauftragsverarbeitern) weitergeben, um:
    1. Ihre Anweisungen zu befolgen;
    2. wie im Zusammenhang mit den Dienstleistungen erforderlich und in Übereinstimmung mit der Vereinbarung erlaubt; und
    3. in Fällen, in denen es die Einhaltung der Datenschutzgesetze oder ein Gerichtsbeschluss, ein Gericht, eine zuständige Regulierungs- oder eine Regierungsbehörde erfordert, der OneAffiniti, seine verbundenen Unternehmen und/oder seine Unterauftragsverarbeiter unterliegt bzw. unterliegen. OneAffiniti wird Sie (soweit gesetzlich zulässig) im Voraus über jede Offenlegung der personenbezogenen Daten informieren und in angemessener Weise mit Ihnen zusammenarbeiten, um den Umfang einer solchen Offenlegung auf das gesetzlich Erforderliche zu beschränken.
  4. Rechte der betroffenen Personen: OneAffiniti wird Sie, soweit im Zusammenhang mit den Dienstleistungen erforderlich und in angemessenem Umfang praktikabel, bei der Beantwortung von Anfragen von betroffenen Personen unterstützen, die ihre Rechte gemäß den Datenschutzgesetzen in Bezug auf die personenbezogenen Daten ausüben (einschließlich des Rechts auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung). Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen diese Hilfeleistung in Rechnung zu stellen, wenn die Kosten für diese Hilfeleistung einen geringen Betrag übersteigen. Wir werden Sie so schnell wie möglich über jede Anfrage informieren, die wir von betroffenen Personen in Bezug auf die Ausübung ihrer Rechte gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen während der Laufzeit dieser Vereinbarung erhalten (soweit sich diese Anfrage auf die personenbezogenen Daten bezieht).
  5. Sicherheitsmaßnahmen: Unter Berücksichtigung der Branchenstandards, der Implementierungskosten, der Art, des Umfangs, des Kontexts und der Zwecke der Verarbeitung sowie aller anderen relevanten Umstände in Bezug auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten wird OneAffiniti geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen, um ein dem Risiko angemessenes Sicherheitsniveau zu gewährleisten, einschließlich gegebenenfalls der Verwendung von Verschlüsselung, der Fähigkeit, die Geheimhaltung, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Verarbeitungssysteme zu gewährleisten, der Fähigkeit, den Zugriff auf personenbezogene Daten im Falle eines Vorfalls wiederherzustellen, und eines Verfahrens zum Testen und Bewerten der Wirksamkeit der Sicherheitsmaßnahmen. Diese technischen und organisatorischen Maßnahmen umfassen mindestens die in Anlage 2 aufgeführten Maßnahmen.
    Bei der Beurteilung des angemessenen Sicherheitsniveaus berücksichtigt OneAffiniti die Risiken, die sich aus der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ergeben, insbesondere aus der versehentlichen oder unrechtmäßigen Zerstörung, dem Verlust, der Veränderung, der unbefugten Offenlegung oder dem Zugriff auf die übermittelten, gespeicherten oder anderweitig verarbeiteten personenbezogenen Daten.
  6. Unterauftragsverarbeitung: Sie erklären sich damit einverstanden, dass OneAffiniti Unterauftragsverarbeiter (bei denen es sich um andere verbundene Unternehmen oder Dritte handeln kann und die unter https://oneaffiniti.com/de/rechtliche-hinweise/unterauftragsverarbeiter/ aufgeführten Unterauftragsverarbeiter einschließt) beauftragt und einsetzt, wenn es in Verbindung mit dieser Vereinbarung erforderlich ist, vorausgesetzt:
    1. OneAffiniti oder das betreffende verbundene Unternehmen schließen eine schriftliche Vereinbarung mit dem/den Unterauftragsverarbeiter(n) ab, die Datenschutzverpflichtungen auferlegt, die den in dieser Anlage 1 aufgeführten Verpflichtungen im Wesentlichen entsprechen; und
    2. OneAffiniti bleibt Ihnen gegenüber in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten für die Erfüllung der Datenschutzverpflichtungen eines Unterauftragsverarbeiters verantwortlich.

    Wir informieren Sie (mit allen angemessenen Mitteln, die auch die Veröffentlichung eines Hinweises im Internet oder die Benachrichtigung per E-Mail umfassen können), wenn wir beabsichtigen, einen Unterauftragsverarbeiter hinzuzufügen oder zu ersetzen, und geben Ihnen die Möglichkeit, aus angemessenen, objektiven und stichhaltigen Gründen, die auf Datenschutzbedenken beruhen und uns innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe der Änderung mitgeteilt werden, Widerspruch einzulegen. Wir werden in gutem Glauben zusammenarbeiten, um auf den Widerruf zu reagieren, und wenn wir ihn nicht lösen können, wird die Angelegenheit in Übereinstimmung mit der in der Vereinbarung vorgegebenen Bestimmung zur Streitbeilegung gehandhabt.

  7. Datenvorfälle: OneAffiniti wird Sie unverzüglich benachrichtigen, nachdem OneAffiniti von einer Verletzung seiner in dieser Anlage (Datenschutz) dargelegten Sicherheitsbestimmungen Kenntnis erlangt hat, die zur versehentlichen oder unrechtmäßigen Zerstörung, zum Verlust, zur Änderung, zur unbefugten Offenlegung oder zum Zugriff auf die personenbezogenen Daten von OneAffiniti geführt hat, die im Zusammenhang mit den Dienstleistungen verarbeitet wurden („Datenvorfall“). OneAffiniti stellt Ihnen alle verfügbaren und relevanten Informationen über den Datenvorfall zur Verfügung und ergreift die Maßnahmen, die OneAffiniti für angemessen und geeignet hält, um den Datenvorfall zu entschärfen und/oder zu beheben. Die Vertragsparteien verpflichten sich, bei der Untersuchung und Behebung des Datenvorfalls in angemessener Weise zusammenzuarbeiten. Der Partner verpflichtet sich, alle angemessenen Maßnahmen zu ergreifen, um seine Kosten und Aufwendungen (falls vorhanden) im Zusammenhang mit dem Datenvorfall zu verringern.
  8. Angemessene Unterstützung: Unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung und der OneAffiniti zur Verfügung stehenden Informationen werden wir Sie in angemessener Weise dabei unterstützen, indem wir die Einhaltung etwaiger gesetzlicher Verpflichtungen zur Durchführung von Folgenabschätzungen im Bereich Datenschutz Ihrerseits sicherstellen und/oder uns vor der Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Aufsichtsbehörden in puncto Datenschutz beraten. OneAffiniti behält sich das Recht vor, Ihnen für die Bereitstellung von Unterstützung gemäß diesem Absatz eine angemessene Gebühr zu berechnen.
  9. Löschung/Rückgabe: Auf Ihre Entscheidung hin wird OneAffiniti nach Beendigung der Erbringung der Dienstleistungen (so bald wie möglich) die personenbezogenen Daten löschen oder an Sie zurückgeben und alle Kopien löschen, es sei denn, wir sind nach geltendem Recht verpflichtet, die personenbezogenen Daten zu speichern.
  10. Informationen zum Nachweis der Einhaltung: OneAffiniti wird Ihnen auf angemessene vorherige schriftliche Anfrage von Ihnen die Informationen zur Verfügung stellen, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Verpflichtungen von OneAffiniti gemäß dieser Anlage nachzuweisen. (Eine solche Anfrage darf nicht häufiger als einmal innerhalb eines 12-monatigen Zeitraums gestellt werden.)
  11. Prüfung: Wenn Sie vernünftigerweise der Meinung sind, dass die gemäß Absatz 10 oben zur Verfügung gestellten Informationen nicht ausreichen, um die Einhaltung der Vorschriften durch OneAffiniti nachzuweisen, können Sie (oder eine andere von Ihnen beauftragte Person) unsere relevanten Tätigkeiten in Bezug auf die Verarbeitung prüfen oder einsehen, um die Einhaltung der Vorschriften unsererseits zu verifizieren. Ihr Recht auf Prüfung oder Einsichtnahme unterliegt den folgenden Bedingungen:
    1. Sie kündigen uns jede Prüfung oder Inspektion mit einer angemessenen Frist von mindestens dreißig (30) Tagen im Voraus schriftlich an (es sei denn, die Datenschutzgesetze oder die Anordnung einer Aufsichtsbehörde verlangen eine kürzere Frist);
    2. Prüfungen oder Inspektionen werden nicht häufiger als einmal innerhalb eines 12-monatigen Zeitraums durchgeführt (es sei denn, dies wird durch geltende Datenschutzgesetze oder eine Anordnung einer Aufsichtsbehörde verlangt);
    3. Sie führen die Prüfung oder die Inspektion während der normalen Geschäftszeiten durch, ohne eine Betriebsunterbrechung für OneAffiniti zu verursachen;
    4. Wenn die Prüfung oder Inspektion von einem Dritten in Ihrem Auftrag durchgeführt wird, ist dieser Dritte in puncto Geheimhaltung an ähnliche Verpflichtungen gebunden, wie sie in der Vereinbarung festgelegt sind, und ist kein direkter Konkurrent von OneAffiniti. Wir behalten uns das Recht vor, derartige Dritte aufzufordern, vor Beginn einer Prüfung oder Inspektion eine Geheimhaltungsvereinbarung direkt mit uns abzuschließen; und
    5. Sofern die Prüfung oder Inspektion keine Versäumnis unsererseits offenbart, unseren in Anlage 1 genannten Verpflichtungen nachzukommen, werden Sie alle angemessenen Kosten, Gebühren und Aufwendungen tragen, die OneAffiniti bei der Einhaltung dieser Anlage 1 entstehen.
  12. Internationale Übertragungen: Sie stimmen zu, dass OneAffiniti im Rahmen der Bereitstellung der Dienstleistungen oder im normalen Geschäftsverlauf Übertragungen von personenbezogenen Daten an seine verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften auf internationaler Ebene vornehmen kann, und dass in solchen Fällen die Bestimmungen der Klausel 12.2 der Vereinbarung gelten.
    Falls die geltenden Datenschutzgesetze den Vertragsparteien unterschiedliche oder zusätzliche Verpflichtungen in Bezug auf ihre Rollen als Datenverantwortliche und Auftragsverarbeiter auferlegen, haben die geltenden Datenschutzgesetze Vorrang vor allen widersprüchlichen oder unvereinbaren Verpflichtungen, die in dieser Anlage aufgeführt sind.

Datum des Inkrafttretens: 9. August 2021

Anlage 2 – Sicherheitsmaßnahmen

Die Verpflichtungen in dieser Anlage gelten nur, wenn OneAffiniti im Zusammenhang mit der Erbringung der Dienstleistungen als Auftragsverarbeiter in Ihrem Namen (als der Datenverantwortliche) personenbezogene Daten verarbeitet.

Diese Anlage gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch das Unternehmen OneAffiniti, das als Datenverantwortlicher auftritt.

Technische und organisatorische Maßnahmen. OneAffiniti hat angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, interne Kontrollen und Methoden zur Informationssicherheit implementiert und wird diese beibehalten, um die von OneAffiniti im Rahmen der Vereinbarung verarbeiteten Daten wie folgt vor versehentlichem Verlust, Zerstörung oder Änderung, unbefugter Offenlegung oder unbefugtem Zugriff oder unrechtmäßiger Zerstörung zu schützen:

Mitarbeiter-Screening, Schulungen und Sicherheit

  1. Angestellte. OneAffiniti ergreift angemessene Maßnahmen, um sicherzustellen, dass seine Angestellten im Hinblick auf die Pflege und den Umgang mit personenbezogenen Daten über angemessene Fähigkeiten, Schulungen und Erfahrung verfügen, wenn sie die Dienstleistungen erbringen.
  2. Zuverlässigkeitsprüfungen. OneAffiniti führt bei allen Mitarbeitern angemessene und geeignete Zuverlässigkeitsprüfungen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften durch.
  3. Schulungen. Das Compliance-Schulungsprogramm von OneAffiniti sieht vor, dass Mitarbeiter und Auftragnehmer bei Eintritt in das Unternehmen eine Datenschutzschulung sowie eine obligatorische halbjährliche Schulung zum Datenschutz und zum Schutz der Privatsphäre absolvieren müssen. Dazu gehört das Bestehen einer jährlichen Prüfung. Die Datenschutzschulung umfasst Themen wie Sicherheitsbewusstsein und Handhabung von Datenvorfällen und kann auch Materialien enthalten, die für bestimmte Arbeitsfunktionen spezifisch sind.
  4. Geheimhaltung. OneAffiniti stellt sicher, dass seine Mitarbeiter zur Wahrung und zum Schutz der Geheimhaltung aller personenbezogenen Daten verpflichtet sind, die sie im Rahmen dieser Vereinbarung verarbeiten.

Physische und umgebungsbezogene Sicherheit

  1. Zugang zu Betriebsanlagen. OneAffiniti stellt sicher, dass Bürobereiche, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden können, mit physischen Zugangskontrollen versehen sind.
  2. Sichere Zentren. OneAffiniti greift bei der Bereitstellung der Dienstleistungen auf die öffentlichen Cloud-Service-Anbieter Amazon Web Services (AWS) und Google Cloud als Unterauftragsverarbeiter zurück. Die öffentlichen Cloud-Service-Anbieter erfüllen die Compliance-Anforderungen SOC 2 und ISO27001.
  3. Physische Kontrollen. OneAffiniti hat eine Clear-Desk-Richtlinie [Prinzip des aufgeräumten Arbeitsplatzes] eingeführt, nach der keine personenbezogenen Daten unbeaufsichtigt gelassen werden dürfen und alle Angestellten ihre Computerbildschirme sperren müssen, wenn sie sich nicht am jeweiligen Schreibtisch befinden. Alle Printmedien, die personenbezogene Daten enthalten, werden in Übereinstimmung mit unserer Aufbewahrungsrichtlinie auf sichere Weise vernichtet (z. B. durch Verbrennen oder Schreddern). Alle personenbezogenen Daten, die auf Hardware und austauschbaren Medien gespeichert sind, müssen auf sichere Weise vernichtet werden, bevor ein altes Gerät entsorgt wird. OneAffiniti stellt durch regelmäßige Schulungen sicher, dass die Angestellten keine personenbezogenen Daten auf PC-Festplatten, Laptops, Handheld-Geräte, austauschbare Medien oder andere Technologien kopiert oder überträgt.
  4. Unterauftragsverarbeiter. OneAffiniti hat ein Compliance-Programm für Drittanbieter eingerichtet, das die Sicherheit bei der Bewertung eines Anbieters oder Unterauftragsverarbeiters sowie die Gewährleistung der Geheimhaltung, Integrität und Verfügbarkeit von Daten einbezieht. OneAffiniti pflegt vertragliche Beziehungen mit Anbietern, um die Dienstleistungen gemäß einer vereinbarten Datenschutzvereinbarung zu erbringen.

Technische Sicherheit

  1. Zugangskontrolle. OneAffiniti unterhält eine formale Richtlinie zur Zugangskontrolle und verwendet ein zentralisiertes Zugangsverwaltungssystem, um den Zugang von Mitarbeitern und Auftragnehmern zu Systemen zu kontrollieren. Der Zugriff erfolgt auf Basis der Aufgabentrennung und des Prinzips der geringsten Berechtigung. Die Zugangskontrolle umfasst die Verwendung eines Benutzernamens, eines komplexen Passworts und einer Multifaktor-Authentifizierung. OneAffiniti passt die Zugriffsrechte eines Mitarbeiters an, sobald der jeweilige Mitarbeiter andere Aufgaben übernimmt, und widerruft bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder Vertrags alle Zugriffsrechte.
  2. Datenübertragung und -verschlüsselung. OneAffiniti ergreift alle angemessenen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass alle personenbezogenen Daten (die in irgendeiner Form und auf irgendeinem Medium gespeichert sind, unabhängig davon, ob es sich um materielle oder immaterielle Daten handelt), die einer betroffenen Person Schaden oder Leid zufügen würden, wenn sie verloren gingen, gestohlen würden oder eine unbefugte Person darauf zugreifen würde, verschlüsselt werden, insbesondere bei der Übertragung zwischen Systemen. Dies beinhaltet die Implementierung von branchenüblichen Verschlüsselungsmethoden bei der Übertragung personenbezogener Daten (z. B. Transport Layer Security) und, sofern technisch machbar, die Verschlüsselung personenbezogener Daten im Ruhezustand und bei der Übertragung.
  3. Datensicherheit. Es müssen angemessene Datensicherheitsmaßnahmen vorhanden sein, d. h. einschließlich (aber nicht ausschließlich), auf den Informationssystemen muss eine Anti-Virus- und Malware-Software installiert sein, auf die Software müssen die neuesten Patches und Sicherheitsupdates angewendet werden, der Netzwerkschutz erfolgt über eine Firewall mit vorhandenen Angriffserkennungssystemen und für kritische Systeme werden Protokolle erstellt.
  4. Code-Überprüfung. OneAffiniti unterhält einen formalen Lebenszyklus zur Softwareentwicklung, der Methoden zur Sicherheitskodierung einschließt, einschließlich Code-Überprüfungen und Methoden zum Änderungsmanagement in der Technik und Produktentwicklung.
  5. Datenspeicherung. OneAffiniti unterhält eine Richtlinie zur Aufbewahrung und Entsorgung von Daten.

Reaktion auf Vorfälle und Benachrichtigung bei Sicherheitsverletzungen

  1. Notfallwiederherstellung. OneAffiniti hat Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass die Dienstleistungen auch dann weiter erbracht werden können, wenn eine Katastrophe den normalen Betriebsablauf unterbricht. Die kritischen Systeme und Dienstleistungen wurden ermittelt und ein Notfallwiederherstellungsplan wurde erstellt. OneAffiniti erstellt regelmäßig Backups, um sicherzustellen, dass kritische Systeme mit minimalem Datenverlust wiederhergestellt werden können.
  2. Reaktion auf Vorfälle. OneAffiniti hat Verfahren zur Reaktion auf Vorfälle eingerichtet, die eine zeitnahe und kontrollierte Handhabung von Vorfällen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Verpflichtungen ermöglichen.